Ruanda

Ruanda Gruppenbild

 

Friesenherz grenzenlos

- „Moin Moin to Ruanda!“

… so lautet das Motto, unter dem wir Upstalsboomer das afrikanische Land Ruanda mit dem Bau von Schulen unterstützen. Wir möchten den Kindern in Ruanda mit der Schulbildung die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen…

Zu diesem Engagement kam es, als unser Geschäftsführer Bodo Janssen auf einer Veranstaltung Reiner Meutsch kennenlernte. Der Initiator von „FLY & HELP“ berichtete von der Idee und dem Engagement der Stiftung. Damit begeisterte er Bodo Janssen und machte das Engagement für „FLY & HELP“ zur Herzensangelegenheit der Upstalsboom-Mitarbeiter. Seit 2013 werden in den Hotels und Servicebüros der Ferienwohnungen mit großer Unterstützung unserer Gäste Spendengelder für den Bau der Schulen in Ruanda gesammelt. Und unser Engagement geht noch darüber hinaus. Über 30 Upstalsboomer begaben sich in den letzten Jahren bereits auf die Reise ihres Lebens direkt nach Ruanda und erlebten die Menschen sowie das Land hautnah.

Unsere aktuellen Schulprojekte:

 

⇓ Unsere Schule Groupe Scolaire in Murambi

Unsere Schule Groupe Scolaire in Murambi

Dies war unser erstes Projekt. Im Herbst 2015 erfolgte die Fertigstellung von 3 Klassenräumen und einer Regenwasserzisterne. Gemeinsam mit den Kindern und Lehrern vor Ort feierten wir die Einweihung im Februar 2016.

In dieser Grundschule gehen heute täglich 1.893 Schüler in 28 Klassenräumen zur Schule und werden dort von 32 Lehrern unterrichtet. Um allen Kindern den Unterricht zu ermöglichen, besucht ein Teil der Kinder am Vormittag und ein Teil am Nachmittag die Schule. Es gibt dort keine Möglichkeit der Schulspeisung, nicht einmal Wasser ist kontinuierlich vorhanden. Viele Kinder gehen vor der Schule in den nächstgelegenen Ort um sich Wasservorräte zu besorgen..

Spenden: 37.103 €

⇓ Unsere Schule École Primaire in Kabirizi

Unsere Schule École Primaire in Kabirizi

In dieser Grundschule wurden 541 Schüler in 7 Klassenräumen unterrichtet. Wir haben dort 2 weitere Klassenräume, ein Büro für die Lehrer sowie ein Latrinenblock mit 10 Kabinen und eine Regenwasserzisterne gebaut.

Der Ort Kabirizi ist recht abgelegen und viele Kinder bewältigen daher täglich einen Fußmarsch von ein bis mehrere Stunden, um zur Schule zu gelangen. Die Zisterne ist für die Wasserversorgung war daher unbedingt notwendig.

Die Einweihung der neuen Räume konnten im Beisein von Upstalsboomern Ende Mai 2017 gefeiert werden.

In diesem Rahmen wurden dem Schulleiter Martin Schuluniformen für alle Schüler überreicht, die wir Dank unserer Wunschbaumaktion zu Weihnachten schneidern lassen konnten.

Baukosten: 40.000 €

⇓ Unsere Schule École Primaire in Dahwe

Unsere Schule École Primaire in Dahwe

Auf diese Schule gehen 1.147 Schüler die von 15 Lehrern unterrichtet werden in insgesamt 17 Klassenräumen. Upstalsboom hat hier 3 weitere Klassenräume gebaut und ausgestattet sowie einer Regenwasserzisterne errichtet.

Die Einweihung der neuen Räume konnten im Beisein von Upstalsboomern Ende Mai 2017 gefeiert werden.

In diesem Rahmen wurden dem Schulleiter Joseph und seinen Schülern viele Geschenke überreicht. Dazu gehörten Kugelschreiber, Blei-, Bunt- und Wachsmalstifte als auch Springseile, Bälle, Fußballtrikots, Lernkarten und Englischbücher.

Baukosten: 36.175 €

⇓ Unsere Schule École Primaire in Sanzu

Unsere Schule École Primaire in Sanzu

Diese Schule wurde 1971 gegründet und wird zurzeit von 1.144 Schülern besucht, die von 16 Lehrkräften unterrichtet werden.

Die Gebäude sind zum Teil marode und haben keine befestigten Böden. Die Dächer sind undicht und bei Regen müssen sich alle Kinder in den etwas neueren Klassenräumen unterstellen, was die Fortsetzung des Unterrichts unmöglich macht.

Es gibt zu wenig Schulbänke. Zum Teil sitzen die Kinder auf notdürftig gebauten Sitzblöcken aus Stein und Zement. Der Boden ist zu feucht, um auf Flechtmatten zu sitzen. Die Kinder schreiben mit den Heften auf den Knien.

Es gibt nur 12 Latrinenkabinen für über 1.000 Kinder und Lehrkräfte.

Das Projekt umfasst den Bau von 2 Klassenräumen, eines Latrinenblocks einer Zisterne und der Ausstattung von Möbeln.

Baukosten: 35.918 €

⇓ Neues Projekt – unsere Schule Groupe Scolaire in Nyamiyaga

Neues Projekt – unsere Schule Groupe Scolaire in Nyamiyaga

Die Schule wurde 1963 von der Regierung gegründet und aus dieser Zeit stammen zehn der noch vorhandenen Klassenräume. Hiervon sind jedoch nur noch sieben betretbar.

Die Groupe Scolaire Nyamiyaga besteht aus 13 Klassenräumen für 543 Schülerinnen und Schüler der Ecole Primaire und der Ecole Secondaire. Drei Räume sind nicht betretbar und zum Teil bereits eingestürzt. Sieben Räume sind stark beschädigt und bieten keine angemessene Lernumgebung. Die Bausubstanz ist aufgrund ihres Alters und der Bauweise in einem sehr schlechten Zustand und muss dringend durch neue Klassenräume ersetzt werden. Die Böden sind sehr uneben und die Dächer der aus der Gründungszeit der Schule stammenden Gebäude bis auf eines undicht. In den Wänden sind große Risse zu erkennen, verstärkt um die Fensterpartien und es fehlt an Schulbänken und Tischen.

Das Projekt umfasst den Bau von 3 Klassenräumen, eines Latrinenblocks einer Zisterne und der Ausstattung von Möbeln.

Baukosten: 30.795 €

 

Deine Ansprechpartnerin

Anja Weiler

Anja Weiler

Upstalsboom
Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG

Tel.: 04921 / 8997 78
a.weiler@upstalsboom.de

Hilf uns dabei, diese Projekte zu unterstützen!

Fly&Help 350x250

Spendenkonto
Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP
Westerwald Bank eG
IBAN: DE94 5739 1800 0000 0055 50
BIC: GENODE51WW1

Verwendungszweck: „Upstalsboom-Schule

(Für eine Spendenbescheinigung (ab einem Betrag von € 20,00) sprich uns bitte an.)